hlavicka
Facebook" de cz

Poesie in Bewegung / Poezie v pohybu

Tschechisch-deutsche Autoren und Künstlerwerkstatt

Grenz- und spartenübergreifenden Charakter hat die Autoren und Künstlerwerkstatt "Poesie in Bewegung / Poezie v pohybu", die von der Sächsischen Akademie der Künste gemeinsam mit dem Lehrstuhl für deutsche Sprache der TU Liberec und mit Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds vom 14.5.-16.5.2014 in der nordböhmischen Stadt Liberec durchgeführt wird.

Um neue literarische Konzepte im Kontext anderer Kunstbereiche zu betrachten, wurden tschechische und deutsche Künstler eingeladen, die Erfahrungen mit intermedialen Verfahrensweisen haben bzw. in ihren Werken das Prinzip der Bewegung reflektieren.

Bewegung in allen möglichen Formen - verstanden als Gehen, Fahren, Fliegen, Schwimmen, Blättern, Schwingen, Drehen, als intermediale Bewegung im Sinne der erweiterten Poesie, als Performance und nicht zuletzt als politisches Handeln steht deshalb im Mittelpunkt der Tandemlesungen und Performances. 

Anregung für die künstlerische Auseinandersetzung geben die industriellen und ikonografischen Transformationsprozesse der nordböhmischen Stadt Liberec. Das Stadtbild wird überschrieben von dem Wechsel der kulturellen und politischen Codes seit der Mitte des 20. Jahrhunderts, Prozessen der Industriealisierung und De-Industriealisierung, demografischem Wandel, Verfall und Neusetzung.

Die Werkstatt wird deshalb an verschiedenen Orten der Stadt, in ungewöhnlicher Topografie stattfinden: Kommen Sie mit, zu Lesungen und Performances in das Treppenhaus des S-Gebäudes, in das ehemalige Kaiser-Franz-Josef-Bad, oder auf die Fahrt mit der Straßenbahn! Der Eintritt ist frei.

 

Konzept und Leitung:
Dr. Peter Geist und Róža Domašcyna, Sächsische Akademie der Künste
Dr. Pavel Novotný, Leiter des Lehrstuhls für Deutsche Sprache an der Technischen Universität Liberec

 

Mitgewirkt haben die Autoren Paul-Henri Campbell (geb. 1982 in Boston, Massachusetts), Ann Cotten (geb. 1982 in Iowa), Milan Děžinský (geb. 1974 in Kyjov), Gerhard Falkner (geb. 1951 in Schwabach), der Literaturwissenschaftler Peter Geist (geb. 1956 in Greifswald), der Maler und Performancekünstler Patrík Hábl (geb. 1975 in Zlín), die Performancekünstlerin Martina Hefter (geb. 1965 in Pfronten), die Lyrikerin Nancy Hünger (geb. 1981 in Weimar), der Graphiker Jan Měřička (geb. 1955 in Pardubice), der Autor und Übersetzer Pavel Novotný (geb. 1976 in Liberec), der Komponist und Performer Michal Rataj (geb. 1975 in Písek), der Komponist, Trommler und Installationskünstler Manos Tsangaris (geb. 1956 in Düsseldorf) und der Autor Jaromír Typlt (geb. 1973 in Nova Paka).

Programm

Mittwoch 14.5.2014

18:00-19:30 Uhr
Wissenschaftliche Bibliothek Liberec (Rumjancevova 1362/1, 460 53 Liberec 1)

20:30 Uhr
Technische Universität Liberec Lehrstuhl für deutsche Sprache (Sokolská 113/8, 46001 Liberec)

Donnerstag 15.5.2014

11:00-12:00 Uhr
Dobrá čajovna (Teestube, Růžová 1, 46001 Liberec)

13:00-14:00 Uhr
Dobrá čajovna (Teestube, Růžová 1, 46001 Liberec)

15:00-17:00 Uhr
Regionalgalerie (Masarykova 723/14, 460 01 Liberec 5)

20:30 Uhr
TUL Lehrstuhl für deutsche Sprache (Sokolská 113/8, 46001 Liberec)

Freitag 16.5.2014

11:00 Uhr
Straßenbahn, Einstieg in Lidové Sady

mehr

patneri